Stellenausschreibung: Funkenmariechen gesucht

Copyright: Hans-Georg "Schosch" Jäckel, www.typischkölsch.de

Möchtest Du Mariechen der Roten Funken werden?

Hier ist die offizielle Stellenausschreibung der Roten Funken.
Wie berichtet, ist das bisherige Rote Funken-Mariechen Martina Pourrier aus beruflichen
Gründen von Ihrem Amt schweren Herzens zurückgetreten.
Jetzt suchen wir nach einer neuen „Marie“, ab der Session 2013.
Wir würden uns sehr freuen wenn Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen schnell zusenden könnten.

Ihr Profil:
Sie sind nicht jünger als 25 Jahre und verfügen über eine entsprechende Tanzausbildung und praktische Erfahrung im Kölner Karneval.
Sie möchten vielleicht Ihre karnevalistische Tanzkarriere als Mariechen im ältesten KölnerTraditionscorps, den Kölsche Funke rut-wieß v. 1823, krönen.
Sie haben Spaß in der Kommunikation und dem Umgang mit Menschen.
Neben der tänzerischen Aufgabe, freuen wir uns über eine Kandidatin, die auch in der Gesellschaft präsent ist und Spaß hat, die Figur des Mariechens auch während des Jahres innerhalb der Gesellschaft zu pflegen.

Was Sie erwartet:
Die “Kölsche Funke rut-wieß” sind das älteste Kölner Traditionscorps. Der historische Bezug sind die alten Kölner Stadtsoldaten, die im Mittelalter in der Stadt Köln die Stadtmiliz waren.

Heute ist die Gesellschaft modern und innovativ aufgestellt.

In einem Zeitfenster von 3-5 Jahren sind die Roten Funken auf Manöverfahrten unterwegs und repräsentieren den Kölner Karneval, aber auch die Region und das Land in der Welt.
Zuletzt waren die Roten Funken im Jahr 2010 auf der Weltausstellung in Shanghai und Beijing/ China unterwegs und haben zusammen mit den „Höhnern“ und unserem Tanzpaar eine unvergessliche Reise erlebt.

  • Reisestationen der Funken seit dem Jahr 2000:

2003 Brasilien (mit Manaus – Salvador de Bahia- Rio de Janeiro)

2005 Weltausstellung in Aichi Japan ( Eröffnung des deutschen Nationentages ), danach Hongkong
und Thailand

2010 Shanghai / Beijing/ Sanya – China

In 11 Jahren werden die Roten Funken 200 Jahre alt.

Weitere Informationen über die Roten Funken unter: www.rote-funken.de


Geschrieben von Klaus Huber

Karneval begleitet ihn sein ganzes Leben. Als Kind trommelt er bei der alemannischen Fastnacht, später ist er fünf Jahre lang in Rio de Janeiro mit der Samba-Welt auf Du und Du. Seit 19 Jahren berichtet er über den Kölner Karneval in all seinen Facetten, vom Vorstellabend bis zur Nubbel-Verbrennung.